Der Verein pro lebensqualität Deutschland e.V.

 

Der Verein pro lebensqualität Deutschland e.V. hat das Ziel, die individuelle Lebensqualität aller Menschen in Deutschland, Europa und weltweit zu fördern und zu verbessern. Dabei befasst er sich mit jenen Aspekten der Lebensqualität, die der Mensch durch sein Verhalten selbstbestimmt beeinflussen kann. Grundlage hierfür sind Erkenntnisse verschiedener Wissenschaften wie Kybernetik und Kinaesthetics.
In enger Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen, insbesondere mit der stiftung lebensqualität, macht sich pro lebensqualität Deutschland e.V. zur Aufgabe, konkrete Bildungsprojekte im In-und Ausland auf der Basis von Kinaesthetics zu initiieren und zu fördern. Für diese Aufgabe sucht der Verein pro lebensqualität Deutschland e.V. finanzielle Unterstützung.

Aktuelles

 

Erste ordentliche Mitgliederversammlung

Am 24. September 2016 fand in Berlin die erste ordentliche Mitgliederversammlung statt. Die anwesenden Mitglieder nahmen die Rechenschaftsberichte des Vorstandes entgegen.
Weitere Themen waren Fundraising, das europäische Netzwerk pro lebensqualität und Kinaesthetics-Projekte in neuen Ländern

 

 

 

 

 

 

 

Projekt Kinaesthetics Romania

Ende Juni 2016 wird das Projekt "Kinaesthetics Romania" abgeschlossen. Die im Rahmen dieses Projektes ausgebildeten Kinaesthetics –TrainerInnen begleiten und betreuen die Menschen vor Ort in ihrem Lebensumfeld. Dadurch können erstaunliche Erfolge in der Verbesserung der Lebensqualität dieser Menschen und ihrer Angehörigen beobachtet und beschrieben werden.
Das Projekt Kinaesthetics Romania wurde vom Kohäsionsfonds der Schweizerischen Eidgenossenschaft finanziert und durch engagierte, ehrenamtliche Arbeit von TrainerInnen des europäischen Kinaesthetics-Netzwerkes in Zusammenarbeit mit der stiftung lebensqualität ermöglicht.


Der Abschluß des Projekts wird zusammen mit der Feier 10 Jahre Kinaesthetics Romania gefeiert. Daran nehmen viele Kinaesthetics TrainerInnen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich teil, welche in Rumänien Kinaesthetics Grund- und Aufbaukurse gestaltet haben.

Termin: 09.07.2016 in Miercurea Ciuc/Csikszereda

 

 

Gemeinnützigkeit

Wir haben es geschafft!

 

Das Finanzamt für Körperschaften I Berlin hat unserem Verein pro lebensqualität Deutschland e.V. die Gemeinnützigkeit anerkannt.
Mit der Anerkennung haben wir einen weiteren Meilenstein erreicht und können uns jetzt unserem eigentlichen Ziel - Menschen zu ermöglichen ihre Lebensqualität selbst zu verbessern - zuwenden. Ein Beispiel, wie dies gelingen kann, ist das Projekt „Kinaesthetics Romania“, das im Juni 2016 abgeschlossen wird.

 

 

 

 

 

 

 

DANKE an die Spenderinnen und Spender des Kinaesthetics Vereins Deutschland e.V.

Unsere erste Spendenaktion ermöglichte uns der Kinaesthetics Verein Deutschland e.V. an seinem Jubiläums-Wochenende in Bonn. Wir freuen uns über das rege Interesse an unserem Verein pro lebensqualität Deutschland e.V.und wir konnten bereits neue Fördermitglieder gewinnen. Gemeinsam werden wir daran arbeiten, dass allen Menschen ermöglicht wird, ihre Lebensqualität zu verbessern.

Besonderer Dank gilt den Mitgliedern des Kinaesthetics Vereins Deutschland e.V. für ihre Spende.

 

 

 

 

 

 

pro lebensqualität Deutschland ist jetzt ein eingetragener Verein

Mit der Eintragung ins das Vereinsregister im Amtsgericht Berlin Charlottenbug am 12.11.2015 und der Öffentlichen Bekanntmachung im Handelsregister am 13.11.2015 ist ein wichtiger Meilenstein erreicht worden.

Aktuell läuft der Prozess der Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt für Körperschaften 1 Berlin. Wir erwarten zuversichtlich den vorläufig positiven Bescheid in einigen Wochen.

 

 


.

Wir freuen uns die ersten Fördermitglieder begrüßen zu dürfen

Unsere ersten Fördermitglieder wurden auf der Vorstandssitzung des Kinaesthetics Vereins Deutschland e.V. am 22.11.2015 gewonnen. Mit ihrer Fördermitgliedschaft im Verein pro lebensqualität Deutschland e.V. möchten sie Menschen darin unterstützen ihre Lebensqualität zu erhalten und zu verbesseren.

 

 

Maren Asmussen-Clausen und Heidi Lang übergeben ihre Beitrittserklärung der 1. Vorsitzenden Ute Kirov.